WRS Immobilien – Freigericht -Saniertes Mehrfamilienhaus + ausbaufähiger Scheune

WRS Immobilien – Freigericht -Saniertes Mehrfamilienhaus + ausbaufähiger Scheune

Mehrfamilienhaus mit 4 Wohneinheiten.

Im hinteren Grundstücksbereich befindt sich eine Scheune, die ausgebaut werden kann.

Großes Grundstück / Gartenbereich.

Außenschwimmbecken

Die Mieten können auf Grund der gerade durchgeführten Sanierungsmaßnahmen erhöht werden.

Freigericht ist eine ländliche Gemeinde im hessischen Main-Kinzig-Kreis. Sie liegt unmittelbar an der bayerischen Grenze. Die Gemeinde Freigericht ist nicht zu verwechseln mit der historischen Region Freigericht Alzenau, zu der außer der hessischen Gemeinde Freigericht noch etliche heute bayerische Gemeinden oder Ortsteile gehörten.

Freigericht liegt nahe dem Rhein-Main-Gebiet, an den Ausläufern des Spessarts, unmittelbar an der hessisch-bayerischen Grenze. Über 40 % des Gemeindegebietes sind bewaldet. Die höchste Erhebung mit 371 m ü. NN ist der Heidkopf in der Sölzert, der niedrigste Punkt liegt auf 140 m ü. NN.

Die Gemeinde besteht aus 5 Ortsteilen (Einwohnerzahlen Stand 2019)

Altenmittlau (2.320 Einwohner)
Bernbach (1.988 Einwohner)
Horbach (staatlich anerkannter Erholungsort; 1.728 Einwohner)
Neuses mit der Siedlung Hüttelngesäß (2.454 Einwohner)
Somborn (6.172 Einwohner)

Die Gemeinde Freigericht entstand im Zuge der Gebietsreform in Hessen am 1. Januar 1970 durch freiwilligen Zusammenschluss der Gemeinden Altenmittlau, Bernbach, Horbach, Neuses und Somborn.

Nördlich von Freigericht verläuft die A 66 von Frankfurt nach Fulda. Im südlichen Bereich verläuft die L3202 von Gelnhausen nach Alzenau.

Die Freigerichter Kleinbahn verkehrte zwischen 1904 und 1955 zwischen den Bahnhöfen Langenselbold und Gelnhausen an der Strecke Frankfurt am Main–Fulda und erschloss die Ortsteile des Freigerichts und Hasselroths. Für das Wirtschaftsleben der kleinen Orte hatte sie entscheidende Bedeutung, denn die Einwohner konnten nun in das Rhein-Main-Gebiet pendeln (Hanau, Offenbach am Main, Frankfurt). Gleichzeitig siedelten sich im Freigericht Betriebe an, in denen hauptsächlich Frauen (unter anderem in Heimarbeit) tätig waren. Mit Zunahme des Straßenverkehrs in den 1950er Jahren war der Betrieb der Kleinbahn nicht mehr wirtschaftlich und wurde eingestellt.

4 Wohneinheiten

8 Außen-Stellplätze

Zweistöckige Scheune die als Wohnbereich ausgebaut werden darf – Genehmigung der Gemeinde / Bauamt liegt vor.

Zurzeit wird die Scheune im EG als kleine Hobby-Autowerkstatt genutzt.
Oberes Stockwerk wird als Lagerbereich genutzt.

Großer Gartenbereich mit Außen-Schwimmbad.

Sanierungen Ende 2021 / Anfang 2022:

Fassade wurde gedämmt und neu verputzt.
Dach wurde komplett neu eingedeckt.
Dachsanierung 2022

Sanierungen:

– 2011 Verteiler Elektroinstallation
– Scheune schadhafte Stellen an Dach / Gebälk und Mauerweg saniert / Stahlbetonboden eingebracht
– Neugestaltung Freifläche mit Sandsteinmauer + Überdachung – zimmermannsmäßigem Dach
– Hofpflaster wurde ausgebessert
– Gartenlaube saniert + Dach erneuert
– Kamine neu eingefasst und mit Naturschiefer verkleidet
– beide südliche Gauben wurden gedämmt und mit Naturschiefer verkleidet
– Badvergrößerung im DG 2014 durch Vergrößerung der Gaube
– Balkone wurden 2013 neu überdacht + Geländer erneuert
– beide Wohnungen im EG wurden komplett entkernt und saniert
(neue Schallschutzfenster mit elektrischen Rollläden, neue Bäder, Heizkörper, neue Elektro- und
Sanitärinstallationen, Innenputz, Massivholztüren, Böden mit Eiche- und Ahornmassivholzparkett belegt, teilweise gefliest)
– Sandsteinsockel des Wohnhauses wurde vom Putz befreit und freigelegt, Fugen erneuert
– alle Wohnungen haben aufgearbeitete Eichentüren erhalten
– Haustür erneuert
– Eingangstreppe, sowie das Treppenhaus im EG neu gefliest
– Treppenhaus innen komplett neu verputzt und beide Fenster erneuert
– Flachdächer der beiden südlichen Gauben, sowie des Treppenhauses wurden mit Schweißbahnen neu abgedichtet
– 2022 Fassade mit 80 mm Styropor gedämmt und verputzt/gestrichen
– 2022 Dacheindeckung mit Frankfurter Pfanne erneuert + Dachentwässerung erneuert

Aufteilung:

EG 1: 2 Zimmer – 61 m² Wohnfläche + 5 m² überdachter Balkon – Kaltmiete: € 450,00

EG 2: 2 Zimmer – 48 m² Wohnfläche + 9 m² überdachter Balkon – Kaltmiete: € 400,00

OG: 4 Zimmer – 97 m² Wohnfläche + 8 m² überdachter Balkon – Kaltmiete: € 500,00

DG: 4 Zimmer – 89 m² Wohnfläche – Kaltmiete € 440,00

Mieteinnahmen für Scheune als Werkstatt € 300,00

Baujahr: 1920
Energiekennwert: 206,23 kWh/(m²*a)
Befeuerung/Energieträger: Erdgas leicht
Energieausweistyp: Bedarfsausweis
Heizungsart: Zentralheizung

Ausbaubare Scheune:

Das Grundstück bietet mit der Scheune noch weiteres Ausbaupotential.

Genehmigungen seitens der Behörden liegen vor.

Je nach Aufteilung könnte man hier ca. 110 – 140 m² weitere Wohnfläche schaffen.

In der Karte wird nicht der exakte Standort der Immobilie angezeigt.
WRS Immobilien (WRS Immobilien) (06101) 51 95 745